Evangelische Kirchengemeinde Aidlingen und Lehenweiler

Willkommen auf ev-kirche-aidlingen.de!

Evangelische Kirchengemeinde Aidlingen und Lehenweiler header image 2

Ein Brief von Gott

9. August 2010 · Allgemein

Mein liebes Kind!

Vielleicht kennst Du mich nicht, aber ich weiß alles über Dich (Psalm 139,1). Ich weiß, wann Du Dich setzt und wann Du aufstehst (Psalm 139,2). Alle Deine Wege sind mir bekannt (Psalm 139,3). Sogar die Haare auf Deinem Kopf habe ich gezählt (Matthäus 10, 29-31). Denn Du bist nach meinem Bild geschaffen (1. Mose 1,27). Ich kannte Dich, noch bevor Du empfangen wurdest (Jeremia 1,5). Ich habe Dich erwählt, als ich die Schöpfung plante (Epheser 1,11). Du warst kein Fehler, denn Du bist wunderbar gemacht (Psalm 139,14).

Ich habe dich im Leib Deiner Mutter geformt (Psalm 139,13). Es ist mein Verlangen, Dich mit Liebe zu überschütten, einfach weil Du mein Kind bist und ich Dein Vater bin (1. Johannes 3,1). Ich biete Dir mehr, als Dein irdischer Vater tun könnte (Matthäus 7,11). Denn ich bin der vollkommene Vater (Matthäus 5,48). Jede gute Gabe, die du empfängst kommt aus meiner Hand (Jakobus 1,17). Denn ich sorge für Dich und begegne Dir in allen Nöten (Matthäus 6, 31-32). Mein Plan für Deine Zukunft ist immer Hoffnung (Jeremia 29,11). Weil ich Dich mit ewiger Liebe liebe (Jeremia 31,3). Ich singe vor Freude über Dich (Zefanja 3,17). Ich werde nicht aufhören, Dir Gutes zu tun (Jeremia 32,40). Überlass mir Deinen Lebensweg, ich werde es gut machen (Psalm 37,5). Denn ich kann mehr für Dich tun, als Du Dir vorstellen kannst (Epheser 3,20).

Ich bin auch der Vater, der Dich in allen Nöten tröstet (2. Korinther 1, 3+4). Wenn Du ein gebrochenes Herz hast, bin ich nahe bei Dir (Psalm 34,19). Eines Tages werde ich jede Träne von Deinen Augen abwischen (Offenbarung 21,4).

Ich bin Dein Vater und ich liebe dich genauso, wie ich meinen Sohn Jesus liebe. In ihm ist meine Liebe zu Dir deutlich geworden (Johannes 17, 23+25-26). Und er kam, um Dir zu beweisen, dass ich für Dich und nicht gegen dich bin (Römer 8,31). Jesus starb, damit Du und ich versöhnt werden können (2. Korinther 5,18). Sein Tod war der tiefste Ausdruck meiner Liebe zu dir (1. Johannes 4,10). Ich gab alles hin, was ich liebe, um Deine Liebe zu gewinnen (Römer 8,32).

Wenn Du das Geschenk meines Sohnes annimmst, dann nimmst du mich an (1. Johannes 2,23). Und nichts kann Dich jemals wieder von meiner Liebe trennen (Römer 8, 38+39). Ich bin immer Vater gewesen und werde immer Vater sein (Epheser 3, 14+15). Komm zu mir, und ich werde ein Freudenfest im Himmel veranstalten (Lukas 15, 7a).

Ich frage Dich: Willst du mein Kind sein (Johannes 1,12)?

Dein Dich liebender Vater, der allmächtige Gott

Schlagwörter: