Evangelische Kirchengemeinde Aidlingen und Lehenweiler

Willkommen auf ev-kirche-aidlingen.de!

Evangelische Kirchengemeinde Aidlingen und Lehenweiler header image 2

Zieht an die Waffenrüstung Gottes

25. Oktober 2010 · Bibelentdecker

Unter diesem Thema stand die Mitarbeiterfreizeit der Bibelentdecker. Von Freitagabend bis Sonntagnachmittag durften wir zwei erlebnisreiche Tage in der Tannenhöhe Villingen verbringen. Zu Beginn konnten wir uns mit einem Abendessen und einem ruhigen Begegnungsabend auf die Freizeit einstimmen.

Mit welchem Lohn können wir für unsere Mitarbeit bei den Bibelentdeckern rechnen? Gibt es überhaupt einen Lohn? Dieser Frage sind wir nachgegangen und haben eine ganz erstaunliche Antwort bekommen: „Nein, Geld gibt es keins. Aber wer sich für das Reich Gottes und das Evangelium einsetzt wird es hundertfach zurückbekommen – jetzt und in der Ewigkeit.“ So verspricht es uns Jesus in Lk 18,29-30.

Am Samstagmorgen ging es dann thematisch weiter. Wir werden hundertfachen Lohn empfangen für unseren Einsatz. Aber nicht jeder muss ein kleines Allround-Genie sein, das alles kann und macht. Wie gut ist es, dass wir „ein Leib und ein Geist“ sind und ein „jeder seine Gaben hat“ mit denen er die anderen „nach seiner Kraft unterstützen“ kann und so „ein Ganzes entsteht“. Wir sind ein Leib mit vielen Gliedern und können nur gemeinsam funktionieren und wirken (vgl. Eph 4,1-16). In der Fortsetzung nach dem Frühstück stand dann die Waffenrüstung Gottes im Mittelpunkt. Wer sich von Jesus in die Nachfolge rufen lässt und in der Gemeinschaft mit anderen das Evangelium weitergibt, der ist vielen Angriffen ausgesetzt. Der Feind Satan versucht uns zu Fall zu bringen. Er möchte mit allen Mitteln verhindern, dass wir unserer Berufung folgen und uns für Jesus einsetzen. Aber weil Jesus um diese Angriffe weiß, hat er uns eine Waffenrüstung gegeben. Unser Glaube ich wie ein Schild, der allen Angriffen wehrt. Wenn wir uns an Jesus halten und ihm vertrauen, dann können uns die Pfeile des Bösen nichts anhaben. Denn Jesus hat das Böse bereits besiegt und er wird uns helfen dem zu widerstehen.

Während sich die Erwachsenen mit dem Thema der Nachfolge beschäftigten, kamen die Kinder auch auf ihre Kosten. Sie hörten, wie Gott aus vielen Puzzleteilen das Leben von George Carver und Jim Elliot zu einem Ganzen zusammensetzte und Großes bewirkte. Natürlich wurde auch viel gespielt und getobt. Am Nachmittag ging es für Groß und Klein in den schönen Wald – direkt vor der Haustür. In elf Stationen wurde Schnelligkeit, Mut, Kraft und vieles mehr auf die Probe gestellt. Abends war dann beim Activity eher das Köpfchen gefragt. Zur Belohnung gab es aber jede Menge Süßigkeiten und ein leckeres Schokoladenfondue.

Die Mitarbeiterfreizeit ging leider viel zu schnell zu Ende. Am Sonntag feierten wir zusammen Gottesdienst unter dem Thema „Die anvertrauten Talente“ aus Mt 25,14-30. Hier war noch einmal alles zusammengefasst und vertieft worden, was wir bisher gehört hatten. Gut, dass wir nicht alles können müssen, denn Jesus verteilt die Aufgaben nach unseren Fähigkeiten und Gaben. Wir brauchen also nicht neidisch sein, sondern können entlastet diese Berufung folgen und die Aufgabe annehmen. Und unsere Belohnung wird uns dann gewiss sein. Jesus selbst verspricht sie uns. Mit einer Mitarbeiterbesprechung nach dem Mittagessen ging die Freizeit dann endgültig zu Ende. Gut gestärkt, sowohl geistlich als auch leiblich, konnten wir alle nach Hause gehen. Wir sind gespannt, was in der nächsten Zeit vor uns liegt.

Noch mehr Bilder von der Mitarbeiterfreizeit gibt es hier.

Schlagwörter: ··